Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

mehr lesen
Entspannungsroutinen für den Alltag

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

mehr lesen
Geld verdienen im Internet- so geht’s

Geld verdienen im Internet- so geht’s

Im digitalen Zeitalter können immer mehr Menschen flexibel und ortsunabhängig ihrem Job nachgehen. Die Weiten des Internets bieten eine Vielzahl an Jobmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen. Kreativität freien Lauf lassen als Texter Eine einfache Art im...

mehr lesen

Trendnachrichten

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

Blog Aktion: “Energie sparen” – Sieweb macht mit

ENERGIE die Form spielt hier keine Rolle ob Gas, Öl, Fernwärme oder Strom. Energie ist ein Mittel was unser tägliches Leben absichert, ohne Strom oder Heizung wäre ein normales Leben kaum möglich. Und aus diesem Grund kann diese Thematik auch an keinen Menschen...

Unsere Partnerschaft mit der SEO Agentur Seolusion

Unsere Webseite sie-web.de hat soeben eine neue Partnerschaft mit der renommierten SEO Agentur Seolusion gestartet. Seolusion ist ein Unternehmen aus Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz, und betreut seit Jahren Betriebe aus Deutschland dabei, online Kunden gewinnen zu...

Kaffeemaschine für besseren Geschmack

Guter Kaffee muss gut riechen und in erster Linie natürlich richtig gut schmecken. In erster Linie entscheidet über diese Qualitätsmerkmale eine erstklassige Kaffeemaschine. Denn ein solides Gerät kann den verwöhnten Gaumen zum Strahlen bringen. Vielleicht haben Sie...

letzter Beitrag

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

mehr lesen

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

mehr lesen

Geld verdienen im Internet- so geht’s

Im digitalen Zeitalter können immer mehr Menschen flexibel und ortsunabhängig ihrem Job nachgehen. Die Weiten des Internets bieten eine Vielzahl an Jobmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen. Kreativität freien Lauf lassen als Texter Eine einfache Art im...

mehr lesen

Neue Stelle

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

Am neuesten

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

volkstümlich

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei...

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade...

Geld verdienen im Internet- so geht’s

Im digitalen Zeitalter können immer mehr Menschen flexibel und ortsunabhängig ihrem Job nachgehen. Die Weiten des Internets bieten eine Vielzahl an Jobmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Branchen. Kreativität freien Lauf lassen als Texter Eine einfache Art im...

Aktuelle Updates

Im Alltag schön aussehen: Wie Schals, Schmuck oder Retro-Brillen das Outfit aufpeppen

Viele Menschen beschäftigen sich liebend gerne mit Mode. Dazu gehören für viele nicht nur stylishe Klamotten, sondern auch tolle Accessoires: Schmuck, Schals oder Brillen können jedes Outfit auf eine tolle Art und Weise aufpeppen. Besonders Retrobrillen sind bei vielen Fashionistas sehr beliebt. In diesem Artikel erfahren Leser die besten Tipps, wie ein langweiliges Outfit in etwas einzigartiges umgewandelt werden kann. Jeder kann mit einfachen Handgriffen und Accessoires noch schöner aussehen und seine Individualität durch die Kleidung sprechen lassen.

Outfit auswählen: Was ist wichtig?

In erster Linie ist es bedeutend, dass sich Menschen im Outfit zu 100 % wohlfühlen. Nur dann kann gewährleistet sein, dass die Ausstrahlung passt. Wer sich in eine Hose oder ein Oberteil zwängt, das er oder sie nicht fühlt, ist das kontraproduktiv. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es essenziell ist, dass Menschen diese Kleidungsstücke anziehen, die ihnen gefallen und in denen sie sich gut fühlen. Demnach muss keiner einem Trend folgen, wenn er es nicht schön findet, sondern kann sich seine Garderobe genauso zusammenstellen, wie es für ihn passt. Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Figur, sodass auch nicht immer jedes Kleidungsstück aus den aktuellen Modestätten passt.

Neben den eigenen Wohlfühlklamotten sorgen weitere Teile dafür, dass das Outfit besonders aussieht und der eigene Charakter noch mehr zur Geltung kommt. Im nachfolgenden Abschnitt stellen wir ein paar der tollsten Accessoires vor.

  • Retro Brillen

Während Menschen früher Brillen nicht gerne trugen, sind sie zum richtigen Mode-Accessoires geworden. Nicht nur Sonnenbrillen peppen jedes Outfit auf. Auch normale Sehbrillen oder jene Modelle, die nur normales Glas enthalten, sind gute Tools, um dem Outfit einen besonderen Charakter zu verleihen. Die Retro-Brillen zeichnen sich durch das nachgeahmte Design von vergangenen Jahrzehnten aus. Wer also neu mit alt kombinieren möchte, ist mit diesen Modellen bestens bedient. Durch die große Auswahl ist es außerdem möglich, für jeden Menschen die passende Brille zu finden. Viele Modelle wirken sehr auffällig und sind ideal für Personen, die sich sonst eher schlicht anziehen. Die Formen der Gläser sind unterschiedlich: von rund bis eckig ist alles dabei. Auch die Farben derselben können entweder komplett durchsichtig, tiefschwarz sein oder eine metallische Farbe aufweisen. Die Umrandungen der Brille sind je nach Modell eher schlicht oder bunt gehalten.

  • Schals

Schals und Tücher sind nicht nur im Winter perfekte Accessoires, die warm halten – im Sommer werten helle Tücher das gesamte Outfit auf und zaubern einen romantischen Look. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, diversen Materialien sowie mit den unterschiedlichsten Mustern. Schlauchschals waren vor einigen Jahren sehr modern, auch heute können sie schlichte Herbst- und Winteroutfits aufwerten. Die Farbe darf stimmig mit dem Rest der Kleidung sein, doch auch Farbcatcher können eine tolle Variante sein, um ein bisschen Schwung in das ganze Outfit zu bringen. Bei der Auswahl des Schals sollte nicht nur das Muster und die Farbe bedacht werden, sondern auch das Material. Baumwolle ist besonders beliebt, da es hautfreundlich ist und sich gut waschen lässt. Doch auch Wolle kann ideal sein, um den Hals zu wärmen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass es keine kratzige Wolle ist, da dies sehr unangenehm ist.

  • Schmuck

Viele Menschen lieben es, Schmuck in allen möglichen Varianten zu tragen. Egal, ob es sich um Ohrringe, Halskettchen oder Armbänder handelt – der Stil wird von jeder Person selbst bestimmt. Besonders Uhren erleben einen regelrechten Aufschwung. Während diese früher nur zum Zeitablesen genutzt werden, bedeuten sie in der heutigen Zeit etwas anderes: Uhren sind ein Eyecatcher und werten mit der besonderen Farbe und Form auch ein langweiliges Outfit auf. Zudem werden auch die Smartwatches immer beliebter. Sie zeigen nicht nur die aktuelle Zeit an, sondern ermöglichen es auch, das Handy damit zu verbinden. Das bedeutet, dass nun alle Schritte, die man gegangen ist, auf der Uhr zu sehen sind. Zudem können E-Mail gelesen, Nachrichten beantwortet und Anrufe entgegengenommen werden. Die Smartwatches sehen nicht nur stylish aus, sondern sind zudem ein echtes Highlight, um das Leben angenehmer zu gestalten. Wer zusätzlich einen Blutdruckmesser für Zuhause braucht, kann diesen Beitrag lesen: https://sie-web.de/warum-das-blutdruckmessen-zu-hause-wichtig-ist/.

Warum das Blutdruckmessen zu Hause wichtig ist

Ab einem gewissen Alter gehört das Blutdruckmessen zum Alltag – bestenfalls bevor etwaige Probleme eintreten. Viele Ärzte raten dazu, den eigenen Blutdruck in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und auch zu protokollieren. Das hat den klaren Vorteil, dass bei auftretenden Beschwerden geschaut werden kann, ob im Hinblick auf den Blutdruck ein Zusammenhang besteht. Die meisten Menschen leiden unter Bluthochdruck. Dieser kann negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel und den Kreislauf haben. Doch auch niedriger Blutdruck sollte kontrolliert werden. Zwar ist dieser nicht im klassischen Sinne gesundheitsgefährdend. Jedoch unter bestimmten Voraussetzungen, birgt auch dieser seine Gefahren. Wir klären heute kurz und knapp über den Bluthochdruck und den niedrigen Blutdruck ein wenig auf und geben Ihnen Tipps, wie Sie damit umgehen können. 

Was der Blutdruck aussagt und wie Sie ihn messen können

Der Blutdruck wird mit zwei Werten angegeben. Dabei geht es um den Druck, welcher erzeugt wird, um das Blut aus der Herzkammer zu pumpen und zurückzuleiten. Aus medizinischer Sicht sollte der Blutdruck um die 120:80 betragen – kleinere Abweichungen sind unbedenklich. Faktoren wie Alter, Geschlecht und Gewicht haben einen großen Einfluss auf den Blutdruck. Um sich ein gutes Bild vom eigenen Blutdruck zu machen, sollten Sie sich eine Liste zur Hilfe nehmen, die aufzeigt, ab wann Ihr Blutdruck in einen kritischen Bereich fällt. 

Um daheim messen zu können, bietet sich ein Blutdruckmessgerät an. Diese gibt es als kleinere Ausführung für das Handgelenk oder als größer Modelle für das Messen am Oberarm. Lesen Sie stets die Beschreibung und nehmen Sie das Blutdruckmessen immer zur selben Tageszeit vor. So lässt sich leichter erkennen, wenn es zu Abweichungen kommt. Messen Sie zudem niemals direkt nach dem Aufstehen oder unmittelbar nachdem Sie Sport getrieben haben. Hier muss nämlich jeweils der Kreislauf erst einmal auf ein normales Niveau zurück.

Bluthochdruck – Volkskrankheit Nummer 1

Neben Diabetes und Rückenbeschwerden gehört der Bluthochdruck zu einer der häufigsten Erkrankungen in diesem Land. Ernste Erkrankungen können die Ursache sein, die erblich bedingt kaum zu vermeiden sind. In der Regel steckt jedoch eine schlichtweg ungesunde Lebensweise dahinter. Vielen ist es im Alltag gar nicht bewusst, welche Nahrungs- und Genussmittel schädlich sind. Es ist ein wenig wie ein Kreislauf. Eine unausgewogene Ernährung aus sehr zuckerreichen und fettreichen Speisen führt zunächst zu Gewichtsproblemen und anschließend zu einem erhöhten Blutdruck. Übermäßiger und vor allem regelmäßiger Alkoholkonsum ist selbstverständlich schädlich und trägt maßgeblich dazu bei, dass der Blutdruck steigt.

Abgesehen von der Lebensweise spielt die Psyche eine wichtige Rolle. Viele verleugnen erste Symptome von Erschöpfungszuständen. Noch geht es, reden sich viele ein und wundern sich, wenn es früher oder später zum Totalausfall kommt. Stress, Hektik und zu wenig Schlaf sind nicht förderlich, um den Blutdruck in den Griff zu bekommen. 

Zu guter Letzt ist es der Mangel an Bewegung, der Menschen nicht nur fülliger werden lässt, sondern träge und unsportlich macht. Dabei hilft Sport nachweislich dabei, den Blutdruck zu stabilisieren und wieder in einen normalen Rhythmus zu führen.

Niedriger Blutdruck – oftmals sind Frauen betroffen

Von niedrigem Blutdruck sprechen Ärzte, wenn die Werte unter 100:70 fallen. Vor allem junge Frauen sind meist davon betroffen. Während bei Bluthochdruck Tabletten eingenommen werden, um den Druck zu senken, gibt es für das Gegenstück leider kaum Mittel und Wege. Hier heißt es, einfach den Kreislauf ankurbeln und zusehen, dass es funktioniert. Wer unter zu niedrigem Blutdruck leidet, sollte möglichst viel Sport treiben und sich gesund ernähren. 

Ein plötzlich sinkender Blutdruck kündigt sich meist kurz vorher an. Betroffene klagen über Schwindel, kalte Hände und im schlimmsten Fall zieht sich ein dunkler Vorhang über die Augen. In einer akuten Lage müssen Betroffene versuchen, noch rechtzeitig eine sitzende oder liegende Haltung einzunehmen. 

Tritt ein solcher Zusammenbruch regelmäßig auf, muss unbedingt mit dem behandelnden Arzt gesprochen werden. In der Regel finden sich schnell Maßnahmen zum besseren Umgang mit niedrigem Blutdruck.

Fazit

Blutdruckmessen sollte faktisch zum Alltag gehören. Auf diese Weise lassen sich bei Erkrankungen erste Schlüsse ziehen und Sie haben selbst einen besseren Überblick über Ihre eigene Gesundheit. Nehmen Sie diese nicht auf die leichte Schulter.

Entspannungsroutinen für den Alltag

Der Tag ist stressig, die Arbeit benötigt alle Energiereserven und abends möchte man nur mehr auf die Couch und schlafen. So schaut das Leben vieler Menschen aus. Der Druck, der von allen Seiten auf die Menschheit einprasselt, ist nicht zu unterschätzen. Gerade sensible Personen leiden unter diesem Trend: „Immer weiter, immer höher und immer besser“. In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig, dass jeder Mensch für sich eine Alternative findet und weiß, wie er herunterkommen und entspannen kann. Je mehr Sie sich mit sich selbst beschäftigen, desto mehr werden Sie merken, was Ihnen guttut und was nicht. Dieser Beitrag soll Ihnen dabei helfen, mehr Klarheit in Ihr Leben zu bringen und Ihnen dabei helfen, sich zu entspannen und Energie tanken zu können. 

Entspannungstipp 1: Genügend Schlaf

Jeder Mensch weiß, dass Schlaf wichtig ist, um gut durch den Tag zu kommen. Häufig sorgen aber Schlafstörungen oder zu viele Punkte auf der To-do-Liste dafür, dass Menschen nicht zur Ruhe kommen oder erst viel zu spät einschlafen. Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie auf ein paar Tipps achten: 

  • Essen Sie nicht zu deftige oder fettige Speisen am Abend. (Das sorgt nämlich dafür, dass der Körper mit der Verdauung beschäftigt ist und demnach das Einschlafen hinausgezögert werden kann.)
  • Vor dem Zubettgehen sollten Sie nicht zu krasse Nachrichten oder Filme anschauen. Diese negativen Informationen können das Gehirn auch unterbewusst noch beschäftigen und dafür sorgen, dass Sie nicht sanft in den Schlaf gleiten können. 
  • Das Handy, TV oder Laptop mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr benutzen. Das Blaulicht stört nämlich das Gleichgewicht der Schlafhormone. Am besten ist es, diese Geräte zeitig auszuschalten oder eine Blaulichtbrille zu verwenden. Diese neutralisiert dieses Licht, das sich störend auf die Schlafhormone auswirkt.

Entspannungstipp 2: Atmen, atmen, atmen

Der menschliche Körper atmet theoretisch ohne unser Zutun. Das ist auch notwendig, sonst würde wahrscheinlich kein Mensch überleben. Auch wenn das Atmen von allein vonstattengeht, ist die Atmung häufig zu flach und versorgt den Körper nicht mit ausreichend Sauerstoff. Atemtechniken können dabei helfen, die innere Mitte zu finden, sich selbst besser zu spüren und im Moment anzukommen.

Wer noch nie Atemtechniken ausprobiert hat, der kann damit beginnen: Tief einatmen und dann tief ausatmen. Wichtig ist, dass man spürt, wie die Luft bis in den Bauchraum geht und beim Ausatmen verlässt die verbrauchte Luft den Körper. Viele Menschen spüren bereits nach wenigen Atemzügen ein ruhigeres Gefühl im gesamten Körper. Diese Übung kann natürlich so oft wie notwendig wiederholt werden – gerne auch mehrmals am Tag. Sie hilft dabei, den Körper zu zentrieren, dem Geist Ruhe zu schenken und Entspannung in den Alltag zu bringen. 

Entspannungstipp 3: Meditation

Ähnlich wie beim Atmen können sich Fortgeschrittene auch fürs Meditieren entscheiden. Hierbei ist es wichtig, dass Sie sich – gerade zu Beginn – einen ruhigen Ort suchen, an dem Sie ungestört sind. Wer möchte, kann sich eine begleitete Meditation aussuchen, bei der Sie einfach der Stimme lauschen können. Meist sorgt diese beruhigende Stimme bereits für Entspannung.

Entspannungstipp 4: Bewegung als Ausgleich

Auch wenn viele Menschen abends müde sind, kann Bewegung genau das Richtige sein, um herunterkommen zu können. Wer den ganzen Tag sitzt, sollte unbedingt dafür sorgen, dass einmal am Tag Bewegung eingebaut wird. Egal ob Sie sich dafür entscheiden, eine Runde laufen zu gehen, die Kletterhalle oder das Fitnessstudio zu besuchen oder lieber mit dem Fahrrad zu fahren – die Bewegung dient dazu, den Fokus im Gehirn auf andere Bereiche zu lenken. Dadurch kann die Hälfte entspannen, die für die Konzentration und die geistige Leistung zuständig ist. 

Entspannungstipp 5: Holen Sie sich Hilfe im Haushalt

Wem alles zu viel wird, muss sich Hilfe holen. Falls Sie Kinder haben, könnte ein Babysitter für ein paar Stunden in der Woche einen großen Unterschied machen. Auch beim Aufräumen in den eigenen vier Wänden könnten Sie Geräte besorgen, die Ihnen all diese Tätigkeiten erleichtern. Wie wäre es mit einem Saugroboter, der mit dem Smart Home System gekoppelt ist? Das ist nicht nur praktisch, sondern schenkt Ihnen Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Wie der Smart Home Trend der Zukunft aussieht, erfahren Neugierige in diesem Artikel.